Sommerfreuden ohne Sommer

DSC08488Das wird ein verlauster Sommer! Ich habe jetzt schon keine Lust mehr, irgendetwas anzufassen im Garten. Alles klebt. Nicht nur sämtliche Steinobstbäume haben Läuse, auch die Hainbuchenhecke, die ich gerade schneiden muss, weil sie das Haus sonst wie ein Dornröschenschloss zuwuchern würde. Die Blätter sind so klebrig, dass sie an den Handschuhen haften bleiben. Was keine Läuse hat, hat den Apfelstecher oder die Gespinstmotten, die Pfirsiche haben die Blätterkräuselkrankheit, die sieben Stachelbeerstraucher Mehltau, die Erdbeeren vertrocknen aus unerfindlichen Gründen bevor sich reif werden. Nur die Lilien sind diesmal ohne Hähnchen, weil ich die rote Käfer ganz früh im Jahr alle absammeln konnte. Nun stehen die Lilien ohne Löcher stolz und aufrecht kurz vor dem Blühen. Die Rosen beherbergen neben den Läusen auch noch die schwarzen Rapskäfer, die auch in allen anderen hellen Blüten reichlich zu finden sind. Ein Zierapfel und ein alter Apfelbaum sind von Wollläusen befallen. Die Schnecken halten sich bis jetzt auffällig zurück, es ist zu trocken.
Wenn ich zur Gartenarbeit nach draußen gehe, stopfe ich die Hosenbeine in die Socken, die Bluse in den Hosenbund und knöpfe die Blusenärmel unten zu, weil mir sonst die Grasmilbenlarven in die Kleidung kriechen und schrecklich juckende Schwellungen hinterlassen, an denen ich eine Woche lang Freude habe. Und als ob das noch nicht reichte, ist auch die Goldaugenbremse wieder da, die mich nicht nur durch den ganzen Garten verfolgt mit ihrem Gebrumm von einem Ohr zum anderen, sondern auch noch durch die Kleidung sticht.
Der Sommer ist definitiv nicht meine liebste Jahreszeit. Glühwürmchen habe ich auch noch keine gesehen, die würden das Gezieferungemach ein wenig ausgleichen.


Kleine Bildgeschichte mit Pfau

…oder warum sich Anstrengungen manchmal lohnen:


Plötzlich Sommer?

DSC08462DSC08464


Der tut nichts…

Schwarzer Kater

                                                                   …der will nur spielen.

Manchmal hat der Kater schlechte Laune. Diesmal habe ich ihn erwischt.


Kuschelfrösche

DSC08367


Fuchs und Hasen

Wer noch nicht weiß, wo sich Fuchs und Hase “Gute Nacht” sagen, folge mir auf die Endmoränen zwischen Xanten und Sonsbeck, auch Sonsbecker Schweiz genannt. Es ist zwar früher Morgen, man darf jedoch vermuten, dass Fuchs und Hasen sich auch am Abend hier begegnen.

DSC08350


Rapsodie


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 146 Followern an