Wasserschloss Wissen

Ein Wasserschloss an der Niers

Wer auf dem schönen Radwanderweg neben der Niers daherkommt, wird unweigerlich neugierig auf das Schloss. Vom Schlagbaum muss man sich nicht abschrecken lassen, Fußgänger und Radfahrer dürfen den Weg benutzen. Schöner ist es jedoch, sich über die Hauptzufahrt von der Bundesstraße aus über eine Kopfsteinpflasterallee mit altem Baumbestand dem Schloss zu nähern.

Ich fühlte mich gleich in vergangene Zeiten versetzt, als ich das Schlossgelände betrat. Es hätte mich nicht gewundert, wären Kutschen vorgefahren und Herzöge ausgestiegen, Herzoginnen in langen Gewändern galant die Hand reichend. Dabei ist dies kein Märchenschloss, wie Neuschwanstein, gar nicht verspielt, eher handfest und bodenständig, wenn man das von einem Schloss sagen kann.

Das Schloss wurde während der Jahrhundertweden vom 13. zum 14. Jh. als Verteidigungsanlage gegründet und später als Residenz ausgebaut. Zwischen 1780 und 1973 wurden viele Umbauten und Veränderungen vorgenommen, das Gebäude wurde dem Zeitgeschmack und den Bedürfnissen der Bewohner angepasst. Die Vorburg hingegen dient immer und bis heute dem landwirtschaftlichen Gutsbetrieb, mit Ställen, Remisen, Lagerhallen.

In der unmittelbar neben dem Schloss gelegenen Mühle, die aus dem frühen 15. Jh. stammt, ist ein Restaurant eingerichtet. Zur Mühle gehörten bis Mitte des letzten Jahrhunderts eine Schmiede und ein Bauernhof. Zum Ensemble gehört ebenfalls eine ehemalige Gesindesiedlung, von den nur noch zwei in Nordrhein-Westfalen in dieser Authentizität erhalten sind. Auf diesem heimeligen Gelände kann man Zimmer und Appartements buchen. Da der Flughafen Weeze in nur 9 Minuten zu erreichen ist, parken clevere Reisende ihr Auto auf dem großen Parkplatz und nutzen nach einer ausgeruhten Nacht und gutem Frühstück auf dem Schlossgelände den kostenlosen Transfer zum Flughafen.

Zwar wohnt die Familie von Loë, deren Stammsitz das Schloss seit über 500 Jahren ist, noch immer dort, trotzdem sind viele Räume auf dem Schlossgelände vermietet, u.a. als Werkstätten und Ateliers. Es ist gestattet, den Innenhof des Schlossgeländes zu besichtigen. Sehr gerne hätte ich auch die Schlosskapelle von innen gesehen, deren schöne alte Tür jedoch leider verschlossen war. Anlass für einen weiteren Besuch, zumal es sich gut mit einer Radtour an der Niers entlang verbinden lässt.

Advertisements

5 Kommentare on “Wasserschloss Wissen”

  1. lakritze sagt:

    Das sieht so schön aus, daß es eigentlich nicht sein kann. Da ist nicht direkt daneben eine Autobahn, oder? Oder?

  2. karu02 sagt:

    Der Flughafen Weeze ist in der Nähe, die Autobahn auch, aber nicht zu hören. Es ist tatsächlich sehr idyllisch. Ich werde aber noch mal hinfahren, um das zu prüfen. Wenn ich es kaufen wollte, würde ich mehrfach hinfahren. 🙂
    Man kann sogar mit dem Boot dort anlegen, falls man über die Niers gepaddelt kommt.

  3. vilmoskörte sagt:

    Schön, dass die mir die alte Heimat immer wieder so nahe bringst. Die Niers ist mein „Heimatfluss“, wenn man so etwas haben kann.

  4. philipp1112 sagt:

    Strahlt aus: Ruhe, Idylle, Natur, Stimmigkeit. herrliches Stillleben. Wie das Beispiel zeigt, kann ein solches nicht nur gemalt dargestellt werden sondern auch durch Worte und Fotos.

  5. oachkatz sagt:

    Du bringst einem dieses Stückchen Land auf angenehmste Weise näher.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s