Schloss Twickel

Auf dem Rückweg unserer Kurzreise zu den Nachbarn machten wir Halt in Delden, genau direkt beim Schloss Twickel. Wir hatten von den Gärten schon gehört und wollten uns selbst ein Bild machen.

 

Schloss Twickel Eingang

Schloss Twickel 9

Schloss Twickel Rückseite

Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Schloss ist bewohnt und nicht zu besichtigen. Die Gärten sind eingezäunt und gegen Eintritt zu besuchen.

Der Entwurf des Landschaftsparks ist um 1790 entstanden, nachdem sich das Landgut schon über 400 Jahre in Familienbesitz der van Heeckeren van Wassenaer befand.  1830 wurde die Gartenanlage erweitert und vor wenigen Jahren in der Regie einer Stiftung renoviert. Mehrere Generationen der Schlossbesitzer hatten bis dahin mitgewirkt an der Vielfalt der Schlossgärten mit den vielen Wasserflächen. Die hohen, alten Bäume sprechen für diese lange Tradition.

Ringsum erstreckt sich ein Landut über 4.000 Hektar, mit Heidefeldern, Wäldern und Sumpfflächen.

Wir haben uns für den Garten viel Zeit gelassen und dabei einiges entdeckt, was eher zufällig gewachsen als geplant und angelegt war.  Wir werden das Umfeld bei anderer Gelegenheit erkunden.

Advertisements

3 Kommentare on “Schloss Twickel”

  1. Das sind sehr schöne Eindrücke, die Ihr da mitgebracht habt! Toll!

  2. Lakritze sagt:

    Was für ein Kasten … So ein Schloß wäre mir zu groß; der Turm würde genügen. .)

  3. vilmoskörte sagt:

    Schloss mit Graben und Zugbrücke – so muss es sein, wenn man keinen steilen Berg zur Hand hat, den man als Fundament zu seiner Verteidigung verwenden kann.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s