Raues Pflaster

Piemont  47

Pflasterbewältungungsstrategien in Bra(Piemont)

Advertisements

6 Kommentare on “Raues Pflaster”

  1. oachkatz sagt:

    Wer kann, der kann. Ich kann’s nicht – auch ohne Pflaster.

  2. Philipp Elph sagt:

    Karu, welche sind die Deinigen Bewältiger?

    • karu02 sagt:

      @ph11:Wie mein vorausgegangener Bericht zeigt, falle ich schon mit den Bergschuhen über meine eigenen Füße. Mit so etwas würde ich mir den Hals brechen. Meine Bewunderung ist umso größer, da die jungen Damen auch noch anmutig mit dem Po wackeln konnten beim Laufen.
      @rotewelt: Stimmt, auch hier gehörten solche Bübchen dazu. Von dem einen sind die roten Turnschuhe zu sehen.

  3. rotewelt sagt:

    Hihi, wie lustig! In Kalabrien habe ich auf der Piazza von Tropea Ähnliches gesehen! Die Mädels in hyperhochhackigen Schuhen haben ihre ragazzi fast überragt. Das scheint ein italienisches Phänomen zu sein, das sich vom reichen Norden bis in den armen Mezzogiorno zieht. Man könnte meinen, es handele sich um Sitzschuhe, doch die können damit auch lange stehen und sogar laufen! 🙂

  4. Lakritze sagt:

    Da kriege ich schon vom Hinschauen Hühneraugen … Neenee. Da bleibe ich lieber dichter am Boden.

  5. Ui, die Tage meiner hohen Hacken sind leider auch gezählt. Ich glaub, heute würde ich nur umknicken ind solchen Schuhen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s