Februarblüten

Es ist noch nie vorgekommen, so lange ich Gartenarbeiterin bin, dass die Rosen und die Schneeglöckchen gleichzeitig blühten. Auch die wilde Pflaume hat noch nie vor März geblüht zugleich mit den Annemonen, der Küchenschelle, den Narzissen, den Primeln, der wilden Johannisbeere, dem Rosmarin. Die erste Perlhyazinthe ist sogar schon verblüht. Nur die Krokusse habe ich schon öfter mit den Schneeglöckchen zusammen gesehen. Der Winterjasmin bewegt sich ebenfalls im Rahmen des üblichen. Die Knospen der Hortensien sind schon so weit, dass auf keinen Fall mehr Frost kommen darf, sonst wird das nichts mit der Sommerpracht. Was das Gras und die Unkräuter betrifft, hatte ich mir meine Winterpause anders vorgestellt. Ansich ist eine Winterwachstunmspause vereinbart. Mir scheint, ich habe recht knapp die Obstbäume vor der Blüte fertig geschnitten. Ich finde, die Jahreszeiten sollen sich an dieselben halten.

 

Advertisements

8 Kommentare on “Februarblüten”

  1. wunderschöne Aufnahmen !
    Durch diesen milden Winter ist wirklich alles viel früher, ich erwarte täglich das Aufblühen der Forsythie. Fast wäre ich dieses Jahr zu spät gewesen mit dem Rückschnitt der Bäume und Sträucher 🙂

  2. Martina Wald sagt:

    Ja, die Jahreszeiten sollten sich an dieselben halten – stimmt schon, aber meine Freude über jede neue Knospe und jede neue Blüte ist einfach zu groß. Aber ich habe leicht reden, ich arbeite nicht in der Natur, ich genieße sie nur…und diese Bilder. 🙂

  3. oachkatz sagt:

    Schöne Bilder, aber mich sorgt das immer ein bisschen. Was, wenn der Winter noch kommt? Im März und April? Ist ja nicht so, als sei es noch nie so gewesen…

  4. karu02 sagt:

    Das ist auch meine Sorge, vor allem für die Baumblüte und die Hortensien. Alles andere wird sich wieder erholen. Es würde mich sehr wundern, wenn kein Frost mehr käme.

  5. richensa sagt:

    Im Reader sieht man ja erst die Bilder bevor die Blogüberschrift auftaucht: mir war klar, als ich die Blüten sah, dass das nur vom Niederrhein kommen kann, diese Blütenpracht im Februar!

    • karu02 sagt:

      Das ist ja keineswegs normal für den Niederrhein, letztes Jahr um diese Zeit wars bitter kalt. Jetzt sind aber noch weitere Blüten hinzu gekommen, die Veilchen, die Gänseblümchen, die Schlüsselblumen sowie die weißen Forsythien.

  6. Lakritze sagt:

    Ich habe das auch scon bestaunt. Und ein bißchen verwundert bin ich; Bienen habe ich nämlich noch nicht gesehen. (Eine Hummel, Ende Januar. Aber die saß erschöpft am Boden und schien ihr Ende zu erwarten.)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s