Wo sind die Wespen?

Zwetschgenernte

Kurz vor der Reise habe ich die Zwetschgen geerntet vom jungen Baum. Er hat in diesem Jahr erstmal richtig viele Früchte getragen, die Äste bogen sich bis zum Boden. Nach mehreren Baumversuchen sind es endlich die richtigen für den Zwetschgenkuchen.

Bei der Ernte ist es mir zum ersten mal aufgefallen. Es schwirrten keine lästigen Wespen um mich herum. Es gibt wohl viele Hummeln, alle möglichen Bienenarten, Schwebefliegen und andere Insekten bis hin zur Hornisse, aber Wespen gab es zur Erntezeit der Pflaumen und Zwetschgen nicht. Seltsam

Jetzt bin ich zurück von der Reise, die Birnen fallen von den Birnbäumen und sind auch bald erntereif. Birnen mögen die Wespen besonders gerne. Sie fressen das weiche Innere komplett heraus und lassen die Schalen übrig. Normalerweise… In diesem Jahr habe ich noch keine einzige Wespe in unserem Garten gesehen. Nicht, dass sie mir fehlen würden während der Ernte, sie sind ja eher lästig und man muss dauernd aufpassen, sie nicht versehentlich in Panik zu versetzen. Aber beunruhigend finde ich es doch. Das gab es bisher noch nie um diese Zeit.

Jetzt wüsste ich gerne, ob sie nur unser Grundstück meiden und sich anderswo tummeln. Hat jemand die Wespen gesehen?

Advertisements

6 Kommentare on “Wo sind die Wespen?”

  1. Philipp Elph sagt:

    Lies mal das:
    http://www.morgenpost.de/berlin/article130968207/Summen-und-stechen-Warum-es-jetzt-so-viele-Wespen-gibt.html
    Darin steht u.a., dass Wespren keine großen Vorräte anlegen und bei längeren Regenperioden arg gebeutelt werden (War ja in den letzten Wochen so) Der Artikel ist von Anfang August – und da gab es offenbar eine Wespenplage in Berlin. Aber da war die Welt für die Wespen auch noch in Ordnung.

    • karu02 sagt:

      Danke für den link, ich hatte schon davon gehört, dass in Berlin so viele Wespen sein sollen, konnte mir aber nicht vorstellen, dass sie die 600 km vom Niederrhein dorthin gezogen sein sollen, auch wenn der Trend zur Zeit „in Berlin leben“ heißt.
      Ich habe allerdings auch vor dem regenreichen August keine einzige Wespe hier gesehen.
      Vielleicht hat es ein Austauschprogramm gegeben, die Berliner haben die Wespen und wir haben die Mücken die dort fehlen, die sind nämlich in diesem Spätsommer hier so zahlreich wie nie.

  2. kormoranflug sagt:

    Vielleicht haben die jetzt die Bienenkrankheit bekommen?

  3. richensa sagt:

    Also in Frankreich, in der Haute-Provence gab es genügend Wespen, im Rhônetal eher wenig, vielleicht waren die alle in den Weinbergen, wo jetzt Ernte ist??

  4. oachkatz sagt:

    Ich tippe doch auf den Berlin-Trend. Mücken sind hier nie besonders viele. Landeier.

  5. Lakritze sagt:

    In meiner Miniaturgroßstadt gibt es welche, aber wenige. Mein Frühstück auf dem Marktplatz mußte ich schon schlimmer verteidigen …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s