Naturpark Kennemerland

Um den Bericht über die kleine Reise in die Niederlande zu vervollständigen, sollte ich noch den Naturpark erwähnen, dessen Eingang für uns leicht zu erreichen war, da wir in Overveen wohnten. Das ist ein kleiner Ort mit einem Bahnhof uind einem schnuckeligen Hotel. Vom Bahnhof aus kann man stressfrei nach Amsterdam und Haarlem fahren, ohne Parkplatznöte. Für den Naturpark sind Fahrräder am praktischsten. Die Parkgebühren bei den Nachbarn sind ziemlich hoch.

Der Park liegt zwischen Overveen und dem Strand von Bloomendaal. Er ist 38 Quadratkilometer groß, hat hohe Dünen, kleine Wälder und Seen, Wildpferde und Hochlandrinder laufen frei und fressen, was nicht wachsen soll. Die Pfade durch das Gebiet machen das Laufen angenehm, mit dem Rad wären wir schneller voran gekommen, hätten aber vielleicht nicht so viel gesehen am Wegesrand.

Den sehr breiten Strand haben wir zum Schluss auch noch aufgesucht. Die Saison hatte noch nicht so richtig begonnen, man war noch dabei, die Strandpavillions, die immer aufwändiger werden, aufzubauen und herzurichten. Im Sommer wird es sicher nicht mehr so ruhig dort sein. Man kann bequem bis Zandvoort laufen, unterwegs Fisch essen und die Wasservögel beobachten. Mir gefielen die kleinen Strandläufer so gut, die ihre Beine schneller bewegen können, wenn sie vor den Wellen herlaufen, als ich mit den Augen folgen kann. Ab und zu saß eine Möve wie eine Gouvernante bei ihnen. Auch die Krähen spazierten zu Fuß am Wasser entlang, immer nach Leckereien Ausschau haltend.

Zu unserem Erstaunen stellten wir fest, dass das Restaurant in unserem Hotel „Loetje“ jeden Abend bis auf den letzten Platz besetzt war, und zwar überwiegend von Einheimischen, an sieben Tagen in der Woche, wie uns der Hausherr versicherte.  Es hat sich offenbar etwas verändert bei den Nachbarn. Ich habe zum guten Frühstück übrigens den besten Kaffee aller (Reise)Zeiten bekommen.

Wir werden bald mal wieder an die Küste fahren. Es ist nicht so weit und trotzdem ganz anders als zu Hause.


2 Kommentare on “Naturpark Kennemerland”

  1. wunderschöne Eindrücke ! Vielen Dank fürs Mitnehmen und teilhaben lassen !🙂

  2. Ingrid sagt:

    Das gefällt mir alles sehr gut und bestätigt meine Theorie: ein Hotel außerhalb suchen, Bahn in der Nähe, nicht mit dem Auto nach Haarlem oder Amsterdam.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s