Gut gepusht

Noch ein Beitrag für die schöne Kleidersammlung bei Herrn Wortmischer:

 

kleidermachenleute500x135.jpg

 

Die Wäscheabteilung im Kaufhaus ist gut bestückt, schon von der Süßigkeitentheke aus leuchten die Farben herüber, weiß und schwarz sind in der Minderheit. Blümchen, Streifen und Spitzen an Hemden, Höschen und BH. Um das letzte ging es mir, ich wollte noch so einen, wie den vom letzten Jahr, nur in hell, schlicht und ohne alles.
Der Überfluss der Wäscheabteilung steht im krassen Gegensatz zum Vorkommen von Verkäuferinnen.  Sie sind auch nicht gerade mal zum Klo, sie sind einfach nicht da. Ich bin nicht geduldig genug zum Suchen zwischen all dem, was ich gar nicht haben will, nämlich gepolsterte oder wattierte Büstenhalterkörbchen. Es gibt kaum andere, außer Still- oder Sport-BH oder die ab Größe 95 C, die bis zur Taille reichen. Ganz einfach, aus dünnem, elastischem Material, ohne Bügel, die dauernd drücken, ohne Spitze, die nach der dritten Wäsche verkrumpelt, ohne aufgestickte Blümchen mit abstehenden Fadenenden, ohne alles das gibt es fast nichts mehr. Ist nicht modern. Vor ein paar Jahren fiel mir auf, dass die weiblichen Schaufensterpuppen Brustwarzen hatten, die hatten sie jahrzehntelang nicht. Wenn jetzt die Mode alles wieder gut abdeckt, werden die dann abgehobelt?
Gut, die Zeit, da Frau oben ohne unten drunter ging, mit hüpfenden, wiegenden Brüsten, die ein Eigenleben führten, ist längst vorbei, aber so gepolstert muss es doch auch nicht sein, die Autos haben alle Airbags! Während ich es ganz unten in den Gestängen versuche, wo das Unbeliebte hängt, höre ich aus der Umkleide-Kabine folgenden Dialog zwischen einer anprobierenden Dame und ihrem hin und her eilenden Begleiter mittleren Alters.
Sie: „Dieser hier pusht nicht so richtig, der vorher hat besser gepusht.“
Er: „Ja, finde ich auch, aber der erste war noch besser.“
Sie: „Dann such mir doch mal den ersten, aber in pink. Das gelb ist zu blass.“
Er: „Mach’ ich.“
Ich sehe den Mann um die Ständer herum hasten, mit einem halben Dutzend gepolsterter Büstenhalter in der Hand, gezielt nach weiteren suchend. Er geht mit zwei neuen Exemplaren zurück, reicht sie seiner Dame, sagt:
„Probier den mal, der pusht bestimmt auch schön.“
Ich habe mich dann völlig ungepusht in die Sockenabteilung zurückgezogen, ein wenig neidisch, weil ich immer ohne Push-Beratung auskommen muss. Bei uns zu Hause ist das „Frauensache“, dafür gibt es ja Fach-Verkäuferinnen. Oder sollte es geben. Vielleicht hätte ich den netten Begleiter fragen sollen, ob er mir auch ein wenig hilft.


12 Kommentare on “Gut gepusht”

  1. kormoranflug sagt:

    Von pushenden Socken habe ich noch nicht gehört. Ein neuer Trend?

    • karu02 sagt:

      Hm. Ich weiß nur von den Damenunterhosen mit Pusheinsatz, auch nur erlauscht, nicht probiert. Seitdem sehe ich die runden Popos in den engen Jeans mit anderen Augen.
      Socken kann man ja mechanisch in Puschen stecken, daher brauchen die das vielleicht nicht.😉

      • Lakritze sagt:

        (Also, ich weiß nicht. Ich bin sicher nicht die einzige, die sich das fragt — aber wie ist das, wenn die so allerorten gepushte Dame eine(n) abschleppt? Zieht sie sich dann nicht aus?)

      • karu02 sagt:

        …vielleicht nur im Dunkeln?

  2. […] vom Mechatroniker Rote Pumps von Trithemius Warum das Zebra Pyjamas trägt von Ruth Gut gepusht von Frau […]

  3. Uffnik sagt:

    Bis zu deinen Ausführungen hatte ich ja keine Ahnung von diesem Problemfeld!
    Mann wird älter als ´ne Kuh. Und lernt immer noch dazu.

  4. Lakritze sagt:

    … die Zeit, da Frau oben ohne unten drunter ging, mit hüpfenden, wiegenden Brüsten, die ein Eigenleben führten, ist längst vorbei … Oh, wie wunderbar! Und so absolut nachvollziehbar. (Ich war als junges Gemüse in einem Miederwarengeschäft — es war wohl abzusehen, daß es schwierig werden würde; das Ergebnis hat mich bis heute von Obenmit kuriert. Sollte sich das ändern, weiß ich eine Schneiderin für so was.)

  5. Susanne1 sagt:

    Sowohl der Beitrag als auch die Kommentare sind herrlich. Ich muß mir schnell die Lachtränen trocknen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s